Food finds – Pichanga

IMG_20141223_210421087_HDR

„La Menu?“ Fragt die Bedienung. „No gracias. Pichanga para los dos y un litro de cervesa por favor!“ bestellt Britta. Dafür sind wir hier, im Carrioca. Wir haben uns noch nicht wirklich durch viele lokale Spezialitäten Chiles probiert, aber dies stand relativ weit oben auf der must-eat-list.
Pichanga, das ist ein einfaches Kneipenessen. Wurst und Fleisch gebraten mit sauer eingelegtem Gemüse, wie Silberzwiebeln, Karotten, Blumenkohl und Gewürzgurken auf einer ordentlichen Portion Papas fritas, also Fritten. Im Grunde ein heißer Wurstsalat. Dazu ein Bier. Gesättigte Fettsäuren en Masse – aber ganz gut und in großen Portionen, denn die halbe Pichanga ist für 2 Personen mit Hunger schon ordentlich ausreichend.

collage_20141225133352124_20141225133402892

Veröffentlicht von

www.arcx.de

Hello, I’m Marcus Griebel–Architect and Explorer with a passion for communication design.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ihr zwei,
    Schön zu sehen wie Hausmannskost und die halbe Maß einen Menschen auch fern der Heimat glücklich machen kann!

    Na denn auch im Nachhinein Prost

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: